Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

29.11.2017 / 16:37 Uhr / FF Bad Nauheim

Datum: 29. November 2017 
Alarmzeit: 16:37 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 53 Minuten 
Art: H KLEMM Y 
Einsatzort: B3a 
Einsatzleiter: Stadtbrandinspektor 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: ELW 1 , Kdow , LF 16/12 , RW 2  
Weitere Kräfte: NEF , RTW  


Einsatzbericht:

Die Leitstelle Wetterau alarmierte uns gegen 16:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B3 in Richtung Steinfurth. Vor Ort waren ein Mercedes und ein Renault Clio bei hoher Geschwindigkeit frontal zusammengeprallt. Beide Fahrer wurden durch die Wucht der Kollision verletzt, zusätzlich wurde der Fahrer des Kleinwagens in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Die Kameraden rückten mit dem LF 16 und dem Rüstwagen an, zusätzlich waren zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt alarmiert worden. Die Besatzung des Löschfahrzeugs sichtete die Unfallstelle und begann, die eingeklemmte Person aus ihrer Lage zu befreien. Gleichzeitig leuchtete die Mannschaft des Rüstwagens die Einsatzstelle aus und sicherte den Kleinwagen, da dieser im Graben lag.

In Absprache mit dem Notarzt wurden zur schonenden Rettung der eingeklemmten Person beide Türen auf der Fahrerseite sowie die B-Säule mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt. Dadurch konnte die Person rückenschonend, liegend auf einem Spine-Board aus dem Fahrzeug gerettet und zur Versorgung in den Rettungswagen verbracht werden.

Die Kameraden klemmten anschließend noch die Batterien beider Fahrzeuge ab und reinigten die Fahrbahn. Nachdem die beiden Unfallfahrzeuge von Abschleppdiensten aufgenommen waren, konnten alle Fahrzeuge die Heimfahrt antreten.

Bilder: Andre Schneider (FF Bad Nauheim)

Text: Max Reichardt (FF Bad Nauheim)