Erneut Feuer in Dachgeschosswohnung

09.05.2020 / 5:03 Uhr

Datum: 9. Mai 2020 
Alarmzeit: 5:03 Uhr 
Dauer: 6 Stunden 27 Minuten 
Art: Brand 
Einsatzort: Frankfurter Straße 
Einsatzleiter: Stadtbrandinspektor 
Mannschaftsstärke: 50 
Fahrzeuge: AB-AS , DLA (K) 23/12 , ELW 1 , GW-N , Kdow , LF 16/12 , MLF , TLF 16/25  
Weitere Kräfte: LF 10/6 Schwalheim , LF 8/6 Nieder-Mörlen , LF 8/6 Steinfurth , TLF 16 Nieder-Mörlen  


Einsatzbericht:

Am Samstagmorgen kam es in der Frankfuter Str. erneut zu einem Feuer in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Um 5:06 Uhr wurden die Wehren aus der Kernstadt, Schwalheim und Nieder-Mörlen alarmiert.

Im weiteren Verlauf wurden weitere Kräfte aus Steinfurth und Rödgen sowie die Drehleiter aus Friedberg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge befand sich ein Teil des Dachgeschosses bereits in Vollbrand mit einer erheblichen Rauchentwicklung. Die Bewohnerin der Brandwohnung war glücklicherweise nicht anwesend, die anderen Bewohner des Hauses wurden mit Hilfe der Polizei zügig aus ihren Wohnungen evakuiert. Im Verlauf des Einsatzes wurden sie im Stützpunkt Bad Nauheim betreut, Bürgermeister Klaus Kress und erster Stadtrat Peter Krank kümmerten sich um Notunterkünfte für die Bewohner.

Die Brandbekämpfung fand im Innenangriff in der betroffenen Wohnung und dem darüber liegenden Dachboden statt. Hier mussten die Trupps unter Atemschutz sehr vorsichtig vorgehen, da bereits Teile der Decke eingestürzt waren. Über die Drehleitern Bad Nauheim und Friedberg wurde das Dach geöffnet, um Abluftöffnungen zu schaffen und weitere Glutnester zu lokalisieren. Nachdem das Feuer gelöscht war, zogen sich die Nachlöscharbeiten noch einige Zeit hin.

Im Einsatz waren ca. 50 Einsatzkräfte mit 17 Fahrzeugen, der Brandschutzaufsichtsdienst des Wetteraukreises, mehrere Polizeistreifen sowie der Rettungsdienst. Der Einsatz dauerte etwa 6,5 Stunden. Im Anschluss übernahm das THW die Eigentumssicherung, zu deren Unterstützung die Drehleiter am Nachmittag erneut zur Einsatzstelle ausrückte.